News

October 2016: Two new articles published by Webpoleu researchers: Online Mobilization in Comparative Perspective: Digital Appeals and Political Engagement in Germany, Italy, and the United Kingdom by Cristian Vaccari on how mobilization messages received via email and social media may affect political participation on Political Communication and Of Echo Chambers and Contrarian Clubs: Exposure to Political Disagreement Among German and Italian Users of Twitter by C. Vaccari, A. Valeriani, P. Barberá, J. Jost, J. Nagler and J. Tucker on Social Media + Society (Open access!)

November 2015: Two new articles published by Webpoleu researchers: News diets, social media use and non-institutional participation in three communication ecologies: comparing Germany, Italy and the UK by Lorenzo Mosca and Mario Quaranta on Information, Communication and Society  and Accidental exposure to politics on social media as online participation equalizer in Germany, Italy, and the United Kingdom  by Augusto Valeriani and Cristian Vaccari on New Media & Society.

September 2015:  The practice of participation: Youth’s vocabularies around on- and offline civic and political engagement a research paper by Giovanna Mascheroni has been published in [email protected]Working Paper Series.

May 2015: Digital Literacies and Civic Literacies: Theoretical Issues, Research Questions and Methodological Approaches. Article by Giovanna Mascheroni and Maria Francesca Murru has been published on MEDIJSKA ISTRAŽIVANJA.

January 2015: Political Expression and Action on Social Media: Exploring the Relationship Between Lower- and Higher-Threshold Political Activities Among Twitter Users in Italy. Article by C. Vaccari, A. Valeriani, P. Barberá, R. Bonneau, J. Jost, J. Nagler and J. Tucker just published on Journal of Computer Mediated Communication, a top-ranking Communication journal (Open Access)

Was ist WebPolEU?

Unser Projekt zielt darauf ab, den Zusammenhang zwischen Politik und Social Media in vergleichender Perspektive zu untersuchen und dabei sowohl den Blickwinkel des Bürgers, als auch den politischer Akteure miteinzubeziehen. Hierzu werden digitaler Alphabetismus, politische Partizipation im Netz und politische Diskussionen über Social Media analysiert, um schließlich eine Evaluierung der Inklusivität, Repräsentativität und Qualität politischer Partizipation und Diskussion online in den Ländern Deutschland, Italien und Großbritannien vorzunehmen. Indem untersucht wird wie einerseits politische Akteure im Internet kommunizieren und andererseits Bürger mit Parteigrößen oder Bürgermeistern über Social Media in Kontakt treten, soll unsere Arbeit klären, ob und in welchem Umfang das Angebot von politischer Kommunikation im Internet Bürgerinteressen deckt und, ob Digitale Medien effektive Möglichkeiten der Kontrolle von Regierenden durch Regierte bieten. Der Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Großbritannien erlaubt es uns Hypothesen im Zusammenhang mit systemischen und institutionellen Faktoren der jeweiligen Länder zu testen und die Rolle von „online politics“ in drei politischen Systemen nachzuvollziehen, welche für die Definition der globalen Rolle Europas relevant sind.
WebPolEu ist ein Forschungsprojekt, das durch das italienische Ministerium für Unterricht, Universitäten und Forschung (MIUR) finanziert wird, und ein Team von Wissenschaftlern der Universität Bologna, der Università Cattolica del Sacro Cuore, sowie der Universität Rom III zusammenbringt.